MK Netzdienste GmbH
Rechenzentrum
Hosting - Made in Germany

MK-Rechenzentrum

Anbindung und Infrastruktur: Redundanz und Hochverfügbarkeit.

Unsere Anforderungen an eine leistungsstarke Netzstruktur sind hoch. Ausreichend Bandbreite und entsprechende Hochverfügbarkeit sorgen für einen reibungslosen Datenaustausch.

Unsere Rechenzentren sind der Kern unserer Produkte und Dienstleistungen. Entsprechend hoch sind die Anforderungen an eine leistungsstarke Netzstruktur, mit ausreichender Bandbreite und Hochverfügbarkeit, die für einen reibungslosen Datenaustausch sorgt. Innerhalb von Frankfurt sind unsere beiden Rechenzentren über einen n x 10-GBit/s-Ring an die Rechenzentren InterXion und Equinix angebunden. Das ermöglicht eine ausfallsichere Verbindung zu den dort befindlichen Netzzusammenschaltungen (z.B. DE-CIX). Diese redundante Ringstruktur garantiert höchste Betriebssicherheit und schützt vor Ausfällen. Die Verbindungen zum Internet erfolgen über direkte Peerings mit der Telekom, Anschlüsse an Peeringpoints (beispielsweise DE-CIX) sowie Transitstrecken zu anderen Carriern.

Direktes Peering

Eine wichtige Netzzusammenschaltung ist das direkte Peering mit dem Telekom-Netz. Das ermöglicht einen schnellen und direkten Datenaustausch zwischen unserem und dem Netz der Telekom – ohne Umwege über DE-CIX oder Transit- Verbindungen.

MK Netzstruktur

Georedundanz

Um die Ausfallsicherheit zu steigern, konnten Kunden bisher Ihre Server oder Racks auf unterschiedliche Brandabschnitte verteilen. Durch das neue Rechenzentrum FRA2 können die Systeme jetzt auf zwei Standorte verteilt werden.

Das versetzt Sie in die Lage eine vollständige Georedundanz herzustellen. Nutzen Sie die Möglichkeit in beiden Rechenzentren Racks mit entsprechender Verbindung untereinander anzumieten und zu betreiben.

Im Katastrophenfall – beispielsweise einem Totalausfall der Systeme, durch Löschwasser, Flugzeugabsturz oder einer Verkettung unglücklicher Umstände – verhindert die Kopplung beider Rechenzentren den Ausfall Ihrer und unserer Systeme und den Verlust von Daten.

Remote-Hands-Service

Neben unserer 24*7 Hotline bieten wir auch einen Remote-Hands-Service an: Vom Ein- und Ausschalten über Softwareinstallation bis hin zum Festplattentausch bieten wir schnelle Hilfe – und das alles per Telefon! Die Spezialisten und Techniker von MK Netzdienste sind vor Ort und unterstützen Sie gern bei Arbeiten, die direkt an der Hardware durchgeführt werden müssen.

FRA1

(Rechenzentrum in Frankfurt, seit 2007 in Betrieb)

  • TÜV-Zertifikat - „Trusted Site Infrastructure"
  • Modernste Strom- und Klimatechnik
  • Über 800 m² bieten Platz für bis zu 15.000 Serversysteme
  • Redundante Klimakontroll- und Kühlsysteme
  • Brandfrüherkennungs- und Löschsysteme
  • Kameraüberwachung mit bewegungsgesteuerter Aufnahme
  • Ausfallssichere Stromversorgung durch redundante USV-Anlagen mit Batteriepufferung und Diesel-Generator
  • Zutrittskontrollsysteme
  • 24 x 7 Bereitschaftspersonal
  • Remote Hands
  • Strom zu 100 % aus regenerativen Energien
  • Mehr als 12 kW Strom je Rack verfügbar
  • Serverracks mit bis zu 1.200 mm Tiefe verfügbar
  • Höheneinheiten und 19“-Racks verfügbar
  • Direkte Anbindung an DE-CIX

FRA2

(Rechenzentrum in Frankfurt, seit August 2017 in Betrieb)

  • TÜV-Zertifikat - „Trusted Site Infrastructure" (kurz vor Abschluss)
  • Geplanter PUE-Wert von 1,15: Modernste Strom- und Klimatechnik
  • 700 m² Rechenzentrumfläche in Modul 1
  • Redundante Klimakontroll- und Kühlsysteme
  • Direkte freie Kühlung, besonders energieeffizient
  • Kein Wasser / keine Wasserleitungen im Rechenzentrum!
  • Brandmeldeanlange, Rauchansaugsystem mit Lasererkennung, direkte Aufschaltung zur Feuerwehr
  • Außen-Videoüberwachung und Zutrittskontrolle für das RZ-Gelände
  • Kameraüberwachung mit Aufzeichnung in allen Räumen
  • Ausfallssichere Stromversorgung durch redundante USV-Anlagen mit Batteriepufferung und Diesel-Generator
  • Zutrittskontrollsysteme
  • 24 x 7 Bereitschaftspersonal
  • Remote Hands
  • Strom zu 100 % aus regenerativen Energien

Energie-Effizienz & Verbrauch (PUE)

Ein moderner Rechenzentrumsbau, effiziente Klimatisierung, stromsparende Technik und regenerative Energiequellen. Aber was bringt das? Eine sehr gute Energiebilanz!

Um die Energieeffizienz von Rechenzentren zu bewerten, gibt es den sogenannten PUE-Wert (Power Usage Effectivness). Der PUE-Wert wird über einen bestimmten Zeitraum ermittelt und setzt die im Rechenzentrum verbrauchte Gesamt-Energie ins Verhältnis zur Energieaufnahme der dort untergebrachten Server und Systeme. Ein wesentlicher Bestandteil der Berechnung dieses Wertes ist der Energieaufwand für die Klimatisierung. Diese, von der „The Green Grid Organisation“ entwickelte, Berechnungsmethode hilft Energiebilanzen zu erstellen und die Effizienz von Rechenzentren zu bewerten und zu vergleichen.

Ein PUE-Wert von 3 bedeutet beispielsweise, dass das Energiekonzept des Rechenzentrums unwirtschaftlich arbeitet. Es wird dreimal so viel Energie für den Betrieb des Rechenzentrums aufgewendet, wie die ITK-Systeme in diesem Rechenzentrum tatsächlich verbrauchen. Werte von 1,3 sind ausgezeichnet und bedeuten, dass lediglich 30% der insgesamt aufgewendeten Energie für Klimatisierung etc. genutzt wird. Je mehr sich der PUE-Wert der Zahl 1 nähert umso effizienter arbeiten also die so bewerteten Rechenzentren. Der geplante PUE-Wert für unser neues Rechenzentrum liegt bei 1,15!

Anbei ein paar Vergleiche aus eigenen Recherchen:

  • Die deutsche Telekom baut momentan ein neues Rechenzentrum mit einem PUE-Wert von 1,3 (Fertigstellung 2018 geplant). Der Durchschnitt aller T-Systems Rechenzentren lag 2016 bei einem PUE-Wert von 1,54 (2015 waren es noch 1,63). *1
  • Equinix strebt mit seinen Rechenzentren PUE-Werte zwischen 1,29 und 1,4 an. *2
  • Die QSC AG gibt für Ihre Rechenzentren einen durchschnittlichen PUE-Wert unter 1,6 an. *3
  • Google hat für seine Rechenzentren PUE-Werte zwischen 1,09 und 1,22 als Maximum für 2017 geplant. *4

Unser RZ-FRA2 arbeitet mit einer besonders hohen Energieeffizienz und fällt damit in die Kategorie der Niedrigenergie-Rechenzentren.

Kein Wasser!

Kein Wasser!

Es gibt keine Wasserleitungen im Rechenzentrumsgebäude, denn bei der Klimatisierung des Rechenzentrums wurde auf eine Wasserkühlung verzichtet – eine direkte freie Kühlung sorgt stattdessen für maximale Effizienz.

Das hat nicht nur einen positiven Effekt auf den Wasserverbrauch und die Energiekosten, sondern „Wasser“ ist auch ein erhebliches Sicherheitsrisiko. Neben Feuer/Brand zählen Wasserschäden durch Rohrbruch, Sprinkler- oder Klimaanlagendefekte in Rechenzentren zu den größten Bedrohungen. Diese Gefahr umgehen wir komplett.

Moderne Büroräume im Rechenzentrum FRA2 Frankfurt

Nutzen Sie unser neues Bürogebäude für eigene Techniker und Administratoren!

Aus Erfahrung wissen wir, dass unsere Colocation-Kunden, die eine Vielzahl an Schränken oder wichtige Anwendungen aufgebaut haben, gern auch eigene Techniker vor Ort haben. Auf Grund der mehrfachen Nachfrage haben wir Büroflächen (250m²) zur Vermietung direkt am Rechenzentrumsgebäude geschaffen. Somit ist Ihr eigenes Fachpersonal direkt vor Ort und kann jederzeit auf Systeme und Technik zugreifen.

Unsere Rechenzentren sind „Made in Germany“

Welche Vorteile bringt das für deutsche Unternehmen? MK Netzdienste verfügt mit zwei Rechenzentren, an unterschiedlichen Standorten innerhalb Frankfurt/Main, über eine exzellente Infrastruktur. Das direkte Telekom-Peering sowie eine Direktanbindung an den DE-CIX, garantieren höchste Geschwindigkeiten, schnellen Datenzugriff und schnelle Antwortzeiten. Der DE-CIX ist, gemessen am Datendurchsatz, der größte Internetknoten der Welt.

Ihre Daten sind in Deutschland gehostet und unterliegen deutschem Recht und Datenschutz.

Die Datenschutzvorschriften hier gehören zu den strengsten weltweit, denn die deutsche Politik und Wirtschaft gilt als datenschutzsensibler als die anderer Nationen. Hier können Sie darauf vertrauen, dass insbesondere der Datenschutz klaren Regeln und Standards unterliegt.

Deutschland ist als Innovationsstandort zu betrachten, als Vorreiter in Sachen Technologie, Energie und Rechtssicherheit. Mit Blick auf die Zukunft ist das durchaus beruhigend.

Quellennachweise:
*1 https://www.cr-bericht.telekom.com/site17/klima-umwelt/klimastrategie/energieeffizienz#atn-10376-7322
*2 http://www.equinix.de/company/green/green-data-centers/pue-metrics/
*3 https://www.qsc.de/de/produkte-loesungen/cloud-services-und-it-outsourcing/rechenzentren-netzanbindung/rechenzentren/#content-section-1
*4 https://www.google.com/about/datacenters/efficiency/internal/

Unsere Kontaktdaten

MK Netzdienste GmbH & Co. KG
Marienwall 27
32423 Minden

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
So finden Sie uns.

Tel.: 0571 / 388 59 - 0

Ansprechpartner finden

Wichtige Informationen

Impressum
Haftung und Datenschutz
AGB